Happy VEGAN Birthday!🥳💚 - Leckere Vielfalt: Vegane Partysnacks für jeden Geschmack

Happy VEGAN Birthday!🥳💚 - Leckere Vielfalt: Vegane Partysnacks für jeden Geschmack - Team Vegan © vegan t shirt

Dein Geburtstag steht vor der Tür und natürlich willst du deine Familie und Freunde mit einem unfassbar leckeren Geburtstagsessen überraschen. 🥳🥰🎁

Willkommen zu unserem Blogartikel rund um köstliche vegane Leckereien für deine nächste Party oder Feier! In diesem Beitrag präsentieren wir dir eine verlockende Auswahl an veganen Partysnacks, vom herzhaften Partytopf bis hin zur süßen Versuchung einer veganen Geburtstagstorte. Egal, ob du nach einfachen Rezepten für einen veganen Party Snack suchst oder deine Gäste mit einem beeindruckenden veganen Geburtstagskuchen überraschen möchtest - hier findest du inspirierende Ideen und kulinarische Genüsse, die nicht nur Veganer, sondern alle Feinschmecker begeistern werden. Tauche ein in die Welt der köstlichen veganen Partysalate und lass dich von unseren einfachen Rezepten für veganen Geburtstagskuchen verführen. Es ist Zeit, deine Feier kulinarisch auf ein neues Level zu bringen und dabei ganz ohne tierische Produkte zu genießen!

Vielleicht sind einige deiner Familienmitglieder und Freunde noch nicht vegan und gerade dann willst du ihnen zeigen, wie lecker, vielfältig und abwechslungsreich veganes Essen ist. 🌱

Und falls alle schon vegan leben, was ich natürlich hoffe, möchtest du diese auch verzaubern mit tollen veganen Leckereien. 
Ich habe dir ein paar Rezepte zusammengefasst, mit welchen deine vegane Geburtstagsparty ein unvergessliches Erlebnis wird. 🥦🥪🍲🍝
Auch findest du noch ein paar Tipps für vegane Geschenk-Ideen für deine Freunde und Familie. 🎁

Pizzabrötchen

vegane partysnacks
Zutaten für 10 Stück:

5 Brötchen
200g veganer Schmand (z.B. von Dr. Oetker)
100g Pflanzensahne (z.B. Sojacuisine) 
3 EL Tomatenmark
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Paprika
1/2 Glas Oliven
1 Dose Mais
150g Champignos
200g veganer Streukäse
frischer Basilikum
Oregano, Salz, Pfeffer, italienische Kräuter

Zubereitung: 

1. Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln. Paprika, Oliven und Champignons klein schneiden. Den Mais abtropfen lassen. 

2. Den veganen Schmand mit der Pflanzensahne, dem Tomatenmark und den Gewürzen mit einem Schneebesen gut verrühren. Das Gemüse und die Hälfte des veganen Käses zu der Schmandmischung geben. Dann alles vermengen.

3. Die Brötchen halbieren und auf ein Backpapier belegtes Blech legen. Die Mischung auf den Brötchen verteilen und mit dem restlichen Käse bestreuen. 

4. Das Backblech in den Ofen geben und für 15-20 Minuten backen, bis der Käse gut geschmolzen ist. Dann mit Basilikum bestreuen und genießen! 


Hack-Lauch-Quiche

vegane partysnacks

Zutaten (für eine Form mit 28cm Durchmesser): 

1 Packung veganer Blätterteig aus dem Kühlregal
½ Zwiebel
1 Packung Sonnenblumenhack
2 Stangen Lauch
1 rote Paprika
1 Packung veganer Reibekäse
2 Packungen Sojasahne
1 TL Senf
1 TL Sojasauce

Zubereitung: 

1. Die Quicheform oder Backspringform mit ca. 28cm Durchmesser mit Margarine einfetten und den Blätterteig in die Backform legen. Die oberen Enden abschneiden und den Teig damit ergänzen. Alternativ den Blätterteig mit dem Backpapier in die Form geben.

2. Die Zwiebel würfeln und zusammen mit Rapsöl und dem Sonnenblumen-Hack in eine Pfanne geben. Wenn das Hack goldbraun ist wieder entnehmen.

3. Den Lauch waschen, in Stücke schneiden und mit etwas Rapsöl in die Pfanne geben. Das Hack wieder hinzugeben und mit Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Diese Masse in die Form mit dem Teig geben. Die Paprika in feine Scheiben schneiden und roh über die Masse geben. 

5. Nun die Sojasahne und den Reibekäse in eine Schüssel geben und mit Muskatnuss, Senf, Zitronensaft und einem Schuss Sojasauce abschmecken. Je nach Geschmack auch noch mit ca. 2 EL Hefeflocken verfeinern. Darauf kommen ein paar Tropfen Olivenöl.

6. Bei 200 Grad Umluft für ca. 22 Min im Ofen backen.

7. Frisch aus dem Ofen, mit gehackten Walnüssen oder Pistazien bestreuen und mit einem leckeren grünen Salat genießen.

 

Flammenkuchen

vegane partysnacks

Zutaten für 4 Stück: 

1 Packung veganer Flammenkuchenteig
2x vegane Crème fraîche(z.B. von Dr. Oetker)
frische oder gefrorene Petersilie und Schnittlauch
1x rote Zwiebel, Salz, Pfeffer, Sojasauce, Paprikapulver, geräuchertes Paprikapulver, falls vorhanden 1 TL flüssiger Rauch
2x Räuchertofu oder veganer Speck z.B. von Vivera
1 Packung veganer Käse

Zubereitung: 

1. Den Räuchertofu in "Speck Streifen" schneiden und mit einem Schuss Sojasauce, 2 TL Paprikapulver, 1 TL geräuchertes Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen.

2. Öl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu darin knusprig braten.

3. Währenddessen die vegane Crème fraîche mit den Kräutern, Salz und Pfeffer in einer Schüssel würzen. Die Zwiebel in feine Ringe schneiden.

4. Den Ofen auf 230°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech einen Flammenkuchenboden legen und mit Crème fraîche bestreichen. Dann mit Zwiebeln und dem Räuchertofu belegen. Zum Schluss etwa veganen Käse darauf verteilen und in den Ofen schieben.

5. Den Flammenkuchen ca. 8-10 Minuten backen, bis er am Rand goldbraun und knusprig ist. Dann genießen!

 

Black Bean Burger

vegane partysnacks

Zutaten für 6 Burger:

6 vegane Burger Brötchen
4 Salatblätter
1 Tomate
6 Scheiben veganer Käse
Essiggurken
1 Zwiebel

Für die Bohnen Patties: 

2 Dosen schwarze Bohnen (280g Abtropfgewicht)
8 Reiswaffeln
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
6 EL Haferflocken
2 TL Senf
2 EL Tomatenmark
2 EL Sojasauce
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Thymian
frische gehackte Petersilie

Für die Burger Sauce: 

3 EL vegane Mayo
6 EL Ketchup
1 TL Senf
4 EL Essiggurkenwasser
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Knoblauchpulver

Zubereitung: 

1. Die Bohnen in einem Sieb abgießen und abspülen. Anschließend die Bohnen mit einem Küchentuch ausgiebig trocken tupfen.Die Bohnen in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zu Brei zerdrücken.

2. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln und zu den Bohnen geben. Alle
restlichen Zutaten dazugeben für die Patties dazugeben und die Reiswaffeln mit der Hand zerbröseln. Das Ganze mit ausreichend Salz und Pfeffer würzen. Die
Masse mit den Händen kneten und 6 Burger Pattys daraus formen.

3. Die Patties in einer Pfanne mit ausreichend Öl von beiden Seiten knusprig braun braten und je eine Käsescheibe auf ein Patty legen. Nun den Deckel auf die Pfanne geben und 2-3 Minuten warten bis der Käse schmilzt.

4. Für die Burger-Sauce alle Zutaten in einer kleinen Schüssel vermengen. 

5. Das Gemüse waschen und in Scheiben schneiden und die Burger Brötchen
halbieren. Jetzt das Burger-Buffet anrichten und jeder kann sich seinen Burger nach Belieben belegen. 

6. Tipp: wenn es schnell gehen soll, kannst du auch gekaufte vegane Burger Patties verwenden. 

Mexikanische Quesadillas 

vegane partysnacks

Zutaten für 5 Stück: 

10 Wraps
1 Paprika oder anderes Gemüse deiner Wahl
1 Dose Mais
Oliven
400g veganer Käse
200g veganer Schmand 
Paprika Pulver, Salz, Pfeffer, Kräutermischung

Zubereitung: 

1. Paprika und Oliven klein schneiden. Den Mais abtropfen lassen. 

2. Einen Wrap mit etwas veganem Schmand bestreichen und mit den Gewürzen bestreuen. Dann etwas das Gemüse (nicht zu viel!) darauf verteilen und mit veganem Käse bestreuen. 

3. Einen zweiten Wrap darauf legen. Jetzt den doppelten Wrap mit etwas Öl in der Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten. Das mit allen Wraps wiederholen. Die fertigen Quesadillas in Dreiecke schneiden und servieren. 


Mediterraner Nudelsalat

vegane partysnacks

Zutaten:

1 Packung Farfalle Nudeln
100 g getrocknete Tomaten in Öl
1 Packung veganen Feta
1 Zwiebel
200 g Rucola
200 g Cherry Tomaten
3 EL Pinienkerne
6 EL Balsamico Essig
4 EL Olivenöl
3 EL Sojajoghurt
1 EL Senf
1 EL Hefeflocken
1 EL Agavensirup
Salz, Pfeffer, getrocknete italienische Kräuter
frischer Basilikum

Zubereitung: 

1. Die Nudeln al dente kochen, abschütten und kurz abkühlen lassen. 

2. Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Den Feta auch in Würfel schneiden. Rucola und Cherry Tomaten waschen und die Tomaten halbieren. Die Pinienkerne kurz in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Die getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden. 

3. Für das Dressing, Balsamico Essig, Olivenöl, Sojajoghurt, Senf, Hefeflocken, Agavensirup und die Gewürze gut vermengen und abschmecken. Den frischen Basilikum fein hacken. 

4. Nun alle Zutaten vermengen und den Salat etwas durchziehen lassen. Dann genießen!

Zimtschnecken

vegane partysnacks

Zutaten: 

140 g pflanzliche Butter, zimmerwarm (Alsan)
220 g Haferdrink
25 g frische Hefe
380g Weizenmehl (Typ 550)
3 EL Zimt
230 g Zucker

Zubereitung: 

1. Für den Hefeteig den Haferdrink in einen kleinen Topf geben und vorsichtig lauwarm (nicht heiß, höchstens Körpertemperatur) erwärmen

2. Die Hefe zum Haferdrink geben, verrühren und 5 Minuten auflösen.

3. Nun 60g weiche Butter, die Haferdrink-Hefe Mischung, das Mehl, 190 g Zucker und 1 EL Zimt in eine Küchenmaschine geben und mit dem Knethaken zu einem glatten Hefeteig kneten. 

4. Den fertigen Hefeteig für mindestens 30 Minuten an einem warmen Ort, mit einem Geschirrtuch abgedeckt, ruhen lassen.

5. Den Ofen auf 190°C Umluft vorheizen. 

6. Für die Zimtfüllung 80 g Butter(sehr weich) mit 140 g Zucker und 2 EL Zimt mit dem Schneebesen zu einer weichen, streichfähigen Füllung rühren

7. Den Hefeteig zu einem Rechteck ausrollen und mithilfe eines Teigschabers oder eines Löffels die Füllung bis an den Rand verstreichen.

8. Den Teig zu einer Rolle formen und die Schnecken mit einem Messer abschneiden. Eine Auflaufform oder eine Kuchenform fetten und die Schnecken in die Form legen. Dabei die Schnecken mit etwas Abstand hineinlegen. Falls nötig die Zimtschnecken auf zwei Formen verteilen.

9. Die Schnecken in den vorgeheizten Ofen geben und ca. 15 Minuten goldgelb backen. Wenn gewünscht noch mit einer Zuckerglasur bestreichen. Serviere die Zimtschnecken am besten noch warm mit veganem Vanilleeis. 

Vegane Tiramisu

vegane partysnacks

Zutaten für eine große Form: 

- Für die Löffelbiskuits: 

150g Weizenmehl Typ 450
30g Speisestärke
60g Zucker
3 TL Backpulver
2 TL Zitronenabrieb
60g vegane Alsan Butter (weich)
150g Sojamilch

- Für die Creme: 

300g vegane Sahne (von Schlagfix)
1,5 Päckchen Sahnesteif
3 Packungen veganer Frischkäse (von Simply V)
190g Puderzucker
Espresso
Backkakao
Bittermandelaroma oder Amaretto

Zubereitung: 

1. Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen und zwei Bleche mit Backpapier vorrichten. 

2. Für die Löffelbiskuits die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und mischen. 

3. Die weiche Butter (falls frisch aus dem Kühlschrank, vorsichtig in einem kleinen Topf auf dem Herd schmelzen) und die Sojamilch zu den trockenen Zutaten geben. Alles mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät kräftig einige Minuten schaumig rühren. 

4. Nun die fertige Masse in einen Spritzbeutel mit Tülle füllen oder mit einem Teelöffel auf dem Backpapier in Löffelbiskuitform verstreichen. 

5. Die Löffelbiskuits 7-11 Minuten backen bis diese leicht gebräunt sind. 

6. Nach dem Backen die veganen Löffelbiskuits auf einem Kuchengitter gut abkühlen lassen. 

7. Koche nun den Espresso und gebe in den abgekühlten Espresso das Bittermandelaroma oder den Amaretto.

8. Für die Creme die vegane Sahne mit dem Sahnesteif in einem hohen Gefäß steif aufschlagen. 

9. Zwei Drittel der veganen Sahne in eine andere Schüssel umfüllen und das restliche Drittel mit dem Puderzucker verrühren. Im Anschluss den veganen Frischkäse dazugeben und unterrühren. 

10. Nun die restliche vegane Sahne dazugeben und alles gut verrühren. 

11. Jetzt geht es an das Einschichten. Schichte nun in eine Auflaufform zuerst eine Schicht der Creme, dann die Löffelbiskuits und träufle ein wenig der Espressomischung darauf (nicht zu viel!). Schichte in dieser Reihenfolge die Löffelbiskuits und die Creme ein und beende das Schichten mit der Creme.

12. Zum Schluss noch das Kakaopulver mit einem Sieb auf der veganen Tiramisu verteilen und die vegane Tiramisu mindestens 4-6 Stunden in den Kühlschrank stellen. Dann als leckeres Dessert servieren. 

Vegane Geschenk Ideen für Freunde und Familie

Nutze den Code BDAY15-T2R und suche dir unter all unseren Produkten deine Lieblingsstücke aus.

  • Veganer Geschenkkorb: Kuhbonbons, Vegane Lindt Schokolade, Vegane Gummibärchen von Katjes, Veganer Käse von SimplyV oder Bedda, Veganer Aufschnitt von Rügenwälder Mühle, Vegane Würstchen und alles Mögliche an Ersatzprodukten
  • Restaurant Besuch oder Gutschein: Finde vegane Restaurants in deiner Nähe mit der Happy Cow App
  • Kochabend: Lade dein Freund oder dein Familienmitglied zu einem veganen Kochabend ein oder bekoche sie mit diesen Rezepten. Weitere Rezeptideen findest du HIER
vegane partysnacks

Blog posts

Alle anzeigen
Schock für Veganer: Bananen sind NICHT immer vegan?

Schock für Veganer: Bananen sind NICHT immer vegan?

Jeder Veganer kennt das Problem... Du willst einfach nur dein Essen genießen, ohne das Gefühl zu haben, ein wandelndes Lexikon zu sein. Doch immer wieder begegnen dir Lebensmittel, die sich als nic...

Wieso wurdest du vegan?

Wieso wurdest du vegan?

Als wir im Jahr 2012 eine Dokumentation über die erschütternden Zustände in der Massentierhaltung der Fleischindustrie sahen, öffnete sich für uns eine Tür zu einem neuen Verständnis. Uns wurde s...

Veganer Hefezopf ohne Ei (fluffig und saftig)

Veganer Hefezopf ohne Ei (fluffig und saftig)

Der Frühling ist in vollem Gange.🌷☀️ Die ersten Blüten sind zu sehen, die Natur erwacht und alles beginnt zu leben. Genau dieses Gefühl sollte der Frühling für mich vermitteln und ich denke für dic...

Vegane Ernährung: Die 7 größten Mythen

Vegane Ernährung: Die 7 größten Mythen

Mythos #1: "Eine vegane Ernährung ist ungesund." Mythos #2: "Ich kaufe ja nur vom Bio-Bauernhof." Mythos #3: "Wegen euch wird der Regenwald abgeholzt!" Mythos #4: "Das wäre mir zu kompliziert." My...

Die besten veganen Pralinen der Welt!

Die besten veganen Pralinen der Welt!

Verschenke Liebe in Schokolade! Schon seit meiner Kindheit bin ich von der Vielfalt und dem Reichtum der Schokoladenwelt fasziniert. Diese Begeisterung hat mich dazu inspiriert, Eli Pralinen neben ...

269: Die Nummer, die die Welt veränderte - Die Geschichte des Kalbs, das zum Symbol wurde - Team Vegan © vegan t shirt

269: Die Nummer, die die Welt veränderte - Die Geschichte des Kalbs, das zum Symbol wurde

Ein mutiger Schritt: Die Rettung des Kalbs 269 In einem bemerkenswerten Akt der Menschlichkeit und des Mutes, der die Welt aufhorchen ließ, griffen israelische und russische Aktiv...