Auberginenauflauf "Parmigiana di Melanzanee" - Ein italienischer Traum aus Auberginen

Auberginenauflauf "Parmigiana di Melanzanee" - Ein italienischer Traum aus Auberginen

Auberginen sind nicht nur ein wunderbares Gemüse, sondern auch ein echter Allrounder in der Küche. Bei uns zu Hause gibt es derzeit fast täglich ein Gericht mit Auberginen, denn sie wachsen im Garten meiner Eltern in Hülle und Fülle. 🍆

Eines meiner absoluten Lieblingsrezepte ist der süditalienische Auberginenauflauf "Parmigiana di Melanzane". 😍
Das Originalrezept aus Italien beinhaltet allerdings viel Kuhmilchkäse und Parmesan. Aber kein Problem, denn den Auberginen Auflauf habe ich ganz einfach veganisiert. Ich habe eine Variante entwickelt, die genauso köstlich ist, aber ganz ohne tierische Produkte auskommt. 🌱

Die Zubereitung: Ein Traum aus Auberginen

Der Schlüssel zu diesem Gericht liegt in der Kombination von kross gebratenen Auberginen, einer fruchtig-würzigen Tomatensauce und einer selbstgemachten, super cremigen veganen Käsesauce. Diese Mischung schafft ein Geschmackserlebnis, das einfach nur "Wow!" ist - wie bei Mama! 🤌🇮🇹

Die Auberginen werden in Scheiben geschnitten und goldbraun gebraten, bis sie eine schöne Kruste haben. Die Tomatensauce wird mit frischen Tomaten, Knoblauch, Kräutern und einer Prise Salz zubereitet, um die perfekte Balance zwischen Süße und Würze zu erreichen. 🥰

Die vegane Käsesauce ist das Herzstück dieses Gerichts. Sie wird aus Margarine, Hefeflocken, Sojamilch und Gewürzen hergestellt und hat eine unglaublich cremige Konsistenz, die dem traditionellen Käse in nichts nachsteht. 🧀

Ein Gericht, das du lieben wirst

Das Zusammenspiel dieser Komponenten ergibt einen Auflauf, der nicht nur mega lecker ist, sondern auch ein echtes Träumchen für alle, die die italienische Küche lieben und gleichzeitig auf eine vegane Ernährung achten möchten.

Ich kann dir dieses Rezept wirklich nur ans Herz legen. Es ist einfach in der Zubereitung, unglaublich geschmackvoll und ein wahrer Genuss für die Sinne.

Probiere diesen veganen Auberginenauflauf "Parmigiana di Melanzane" aus – du wirst es lieben!

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen! 🌱

Auberginen Auflauf

Und so schmeckt der Auberginen Auflauf am besten

Den Auberginen das Wasser entziehen: Auberginen enthalten sehr viel Wasser, welches du durch das vorherige salzen und stehen lassen, entziehen kannst. Wichtig ist es, nach dem Ziehen lasse mit Salz die Auberginen gut trocken zu tupfen. Durch das Wasser entziehen werden die Auberginen krosser und knackiger. 

Spare nicht am Knoblauch und an den Gewürzen: Knoblauch und Gewürze geben der Tomatensauce erst richtig Geschmack. Ich verwende gerne frische Kräuter und schwitze diese mit den frischen Tomaten an. Der Duft sagt schon alles. 

Selbstgemachte Käsesauce: Gerne mache ich die Käsesauce selbst. Das spart Geld und da weiß ich, was drin ist. Die vegane Käsesauce verleiht dem Auflauf eine super cremige Konsistenz. Ich verwende diese auch für meine unglaublich leckere vegane Lasagne mit selbstgemachtem Tofuhack

Zutaten für eine große Auflaufform (5 Personen) 

5 Auberginen
Salz
1 Packung veganer Streukäse
Basilikumblätter

Für die Tomatensauce:
1 große Zwiebel
3 Knoblauchzehen
6 reife Tomaten
2 EL Tomatenmark
1 Glas passierte Tomaten
2 Zweige Rosmarin
Getrocknete italienische Kräuter, Salz, Pfeffer

Für die vegane Käsesauce: 
2 EL Margarine
3 EL Mehl
400 ml Sojamilch
6 EL Hefeflocken
1 EL Senf
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Auberginen Auflauf


Zubereitung

1. Wasche die Auberginen, entferne den Strunk und schneide sie in ca. 0,5 cm Scheiben.

2. Würze die Auberginenscheiben von beiden Seiten mit Salz und lege die Scheiben für 10 Minuten in ein Sieb, sodass diese Wasser ziehen.

3. Tropfe die Auberginen mit einem Geschirrtuch trocken und brate die Auberginenscheiben in 2 EL Olivenöl nach und nach von beiden Seiten in einer Pfanne goldbraun.

4. Währenddessen kannst du schon die Tomatensauce zubereiten. Hierfür Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln und in 2 EL Olivenöl glasig braten. Dann das Tomatenmark hinzugeben und für eine Minute anbraten.

5. Schneide die Tomaten in Würfel und gebe diese zu den Zwiebeln in den Topf. Füge auch den Rosmarin hinzu und dünste das Ganze, bis der Saft aus den Tomaten austritt.

6. Gebe dann die passierten Tomaten hinzu und lasse die Sauce bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln. Würze zum Schluss mit den getrockneten Kräutern, Salz und Pfeffer.

7. Für die Käsesauce die Margarine in einem kleinen Topf schmelzen lassen. Stelle schon das Mehl und die Sojamilch breit. Sobald die Margarine geschmolzen ist, das Mehl zügig mit einem Schneebesen einrühren und gleich mit der Sojamilch glatt rühren, damit keine Klumpen entstehen.

8. Die Käsesauce bei mittlerer Hitze bis diese andickt rühren. Dann mit Hefeflocken und den Gewürzen abschmecken.
Auberginen Auflauf

9. Nun gehts ans Einschichten. Dafür eine Auflaufform fetten und einen Schöpfer Tomatensauce auf den Boden geben. Jetzt die gebratenen Auberginenscheiben nebeneinander auf die Sauce legen. Es folgt wieder eine Schicht Tomatensauce und darauf eine Schicht Käsesauce. Und so gehts weiter, bis keine Auberginenscheiben mehr da sind. Für die oberste Schicht, zwei Hände Streukäse in die restliche Käsesauce geben und dies auf der Tomatensauce verteilen.

10. Den Auflauf in den vorgeheizten Backofen geben und bei 180 Grad Ober- und Unterhitze 25 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen ist.

11. Mit Basilikum toppen und genießen! 
Vegan Shirt

Weiterlesen

Blaubeer Pfannkuchen ohne Ei: So einfach und doch so köstlich
Veganes Finger Food at its best: Vegane Snack Rezepte, die du nicht verpassen darfst!
Alle anzeigen
Dieses einfache Jackfruit-Gulasch ist die perfekte Fleisch Alternative

Dieses einfache Jackfruit-Gulasch ist die perfekte Fleisch Alternative

Zutaten 1 große Zwiebel 2 EL neutrales Öl (zum Beispiel Sonnenblumen- oder Rapsöl) 1 Paprika 1 Dose (70g) Tomatenmark 400g Jackfruit aus der Dose - angebraten 1 EL Mehl 300 ml Gemüsebrühe 1 TL P...

Mythen aufgelöst: Kann man als Veganer Brot essen?

Mythen aufgelöst: Kann man als Veganer Brot essen?

Hallo, liebe Leserinnen und Leser! Heute möchte ich ein Thema ansprechen, das für uns Veganer von großer Bedeutung ist: Können wir als Veganer Brot essen?**Diese Frage mag für einige von euch überr...

Zitronen-Ingwer Limonade - die perfekte Erfrischung für den Sommer

Zitronen-Ingwer Limonade - die perfekte Erfrischung für den Sommer

Endlich ist der Sommer da und was gibt es da Besseres als eine selbst gemachte Limo zur Erfrischung. Diese Limonade ist so schnell zubereitet und dazu noch gesund. Egal, ob am See, im Schwimmbad...

Mit Liebe gebacken: So gelingt dir der beste vegane Zwiebelkuchen

Mit Liebe gebacken: So gelingt dir der beste vegane Zwiebelkuchen

Der Herbst ist da und mit ihm beginnt eine ganz besondere kulinarische Saison – die Zeit für Zwiebelkuchen. 😍 Ich bin in Süddeutschland, in einer Weinregion aufgewachsen, und da ist es Tradition, d...

Mit Liebe zubereitet: Veganer French Toast für den perfekten Start in den Tag

Mit Liebe zubereitet: Veganer French Toast für den perfekten Start in den Tag

French Toast Vegan: Der knusprig-weiche Frühstücksklassiker Die Sonne scheint durch die Vorhänge, der Morgen duftet nach frisch gebrühtem Kaffee, und dein Magen knurrt vor Vorfreude auf das bevorst...

Herbstliche Wohlfühlküche: Kürbissuppe mit Kokos, Ingwer und frischer Orange

Herbstliche Wohlfühlküche: Kürbissuppe mit Kokos, Ingwer und frischer Orange

Probiers mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit 🤗 Der Herbst klopft so langsam aber sicher an die Türen und zaubert eine bunte Farbpalette aus warmen Rottönen, leuchtendem Gelb und satte...