Ist das wirklich vegan? 12 Dinge die eigentlich gar NICHT VEGAN sind

Ist das wirklich vegan? 12 Dinge die eigentlich gar NICHT VEGAN sind - Team Vegan © vegan t shirt

Tierische Produkte verstecken sich in allerlei Produkten, denen man keine direkte Verbindung ansehen würde. Damit du dir und deinen Lieben immer mit Tat und Rat zur Seite stehen kannst, wenn es um die Frage gehen wird, ob ein Produkt nun vegan ist oder nicht, haben wir auch dieses Thema kurz aufgegriffen.

1. Milchsäure – vegan oder nicht?

Wie der Name vermuten lässt, sollte Milchsäure wahrscheinlich etwas mit Kuhmilch zu tun haben. Aber ist dem so? Der unter der Bezeichnung E270 bekannte Stoff kommt zum Beispiel in Brot, Gemüsekonserven oder auch Keksen vor und hat rein gar nichts mit herkömmlicher Milch zu tun.

2. Brot und Backwaren

Einige Backwaren sind tatsächlich auch unabhängig vom Milchgehalt nicht vegan. Oft wird L-Cystein (E920) verwendet, um die Elastizität des Teiges zu gewährleisten. Da der Stoff aus Borsten/Haaren und Federn gewonnen wird, ist er nicht vegan.

3. Weinherstellung

Hier kommen oft eiweißhaltige Stoffe zum Einsatz, um Gerbstoffe besser zu binden. Hierfür können unter anderem Casein (Milchbestandteil), Gelatine (aus Knochen- und Knorpel), Albumin (Eiweiß) und Hausenblase (Fischschwimmblase) verwendet werden.

4. Fruchtsäfte

Auch beim Thema Fruchtsäfte kommt häufig Gelatine vom Schwein zum Einsatz. Die Säfte werden auf diese Weise gefiltert. Die Substanzen werden nach dem Vorgang entfernt und müssen daher auch nicht vom Hersteller angegeben werden. Hier kann man nur hoffen, dass zukünftig besser nachjustiert wird.

5. Chips

Auch beim Thema Knabbereien und Chips generell sollte man meinen, dass lediglich die jeweiligen Gemüsesorten involviert sind. Doch leider stimmt dies wieder nur bedingt. Bei vielen Herstellern kommen tierische Bestandteile als Trägerstoffe für Aromen zum Einsatz. Auch hier wirst du in der Regel nichts auf den Verpackungen finden.

6. Kakaobutter

Kakaobutter ist ein rein pflanzliches Produkt und hat rein gar nicht mit herkömmlicher Butter zu tun.

7. Süßigkeiten

Wer kennt es nicht, am Sonntag auf der Couch, der nächste Serienmarathon ist am Laufen und die Lust auf etwas Süßes holt einen ein. Was darf man als Veganer denn jetzt überhaupt noch sündigen? Wenn es dir wie mir geht, dann bist du „Schokoliebhaber“ und kannst dich nur schwer gegen sie wehren.

Wir haben eine gute Nachricht für dich! Du darfst auf Zartbitterschokolade mit einem Anteil von 99 Prozent Kakao zurückgreifen. Außerdem findest du mittlerweile auch zahlreiche Alternativen in fast allen Geschmacksrichtungen.

Dir ist natürlich klar, dass ein Großteil der auf dem Markt angebotenen Fruchtgummis mit Gelatine hergestellt werden. Mittlerweile hat aber eine Alge Einzug in die „Geliertechnik“ gefunden und erfreut sich großer Beliebtheit. Getrocknete Meeresalgen, die Agar-Agar, eignen sich hervorragend für die Gummibärchenproduktion.

8. Kaugummis

Leider verbergen sich auch hier tierische Stoffe, nämlich Honig und Bienenwachs. Eine leckere Alternative bietet „True Gum“.

9. Nagellack

Wenn deine Freundin sich gerne die Nägel lackiert, dann streicht sie sich wahrscheinlich Fischschuppen auf die Fingernägel. Der Zusatz Guanin bedeutet genau das.

10. Kosmetik

Du kannst damit rechnen, dass in herkömmlicher Kosmetik oft tierische Substanzen zu finden sind, wie etwa Schildläuse, Gelatine, Lanolin, Keratin, Bienenwachs oder eben Fischschuppen. Wenn ihr also totes Tier im Gesicht vermeiden wollt, nutzt die Apps oder achtet genau auf die Siegel.

11. Zahnpasta

Für die typische schleifende Eigenschaft deiner Zahnpasta kommen auch tierische Produkte zum Einsatz wie z. B. Knochenmehl. Neben dieser Eigenschaft verhelfen Bienenwachs und Pollen der Zahnpasta zur bekannten Frische. Du findest allerdings genügend Alternativen im Regal.

12. Putzmittel

Auch in Putzmittel, Waschpulver und anderen Reinigungsmitteln sind Tenside enthalten. Tenside befähigen zwei nicht mischbare Substanzen dazu, sich zu verbinden. Das mag für deinen dreckigen Tisch gut sein, aber nicht für die Tiere. Denn Tenside bestehen sehr häufig aus Tierfetten. Es gibt Alternative auf Erdölbasis oder Palmölbasis. Aber hier ist die Ökobilanz natürlich genauso wenig repräsentativ.

Du ist schockiert, wo über tierische Produkte enthalten sind? Dann musst du unbedingt einen Blick in die Vegan Bibel werfen um dein Wissen rund um die vegane Ernährung zu vervollständigen! 

Shoppe jetzt unsere beliebtesten Produkte
Beliebt  | Hoodies | Sticker | Unisex

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen:
Vegane Lasagne mit selbstgemachtem "Hackfleisch"
Kartoffelpuffer mit Kräuterdip
Linsensuppe mit Kokosmilch

vegan shirt


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


You may also like